Champagner und Cara Royal white Tiger Garnelen

Wie ihr vielleicht wisst, bin ich Ehrenmitglied im Champagner-Club.de. Alle zwei Monate erhält man ein Überraschungspaket mit einer erlesenen Auswahl. Hier möchte ich Euch mein Februar-Paket zeigen.

Heute im Paket: Champagne Philippe Glavier Génésis Grand Cru Blanc de Blancs & Champagne Dom Caudron Cornalyne

Champagne Philippe Glavier Génésis Grand Cru Blanc de Blancs

Der kraftvolle Chardonnay

Beschreibung

Rebsorten

100% Chardonnay

Herstellung

Ernte 2014
30% Reserveweine
Reifung: mindestens 30 Monate
Abfüllung im März 2015
Degorgiert im Juli 2018

Dosage

4 g/l

Auge

Goldgelbes Gewand.

Nase

Noten von Grill und Brioche, Aromen von Trockenfrüchten, die sich zu einer fein gemischten Mineralität entwickeln.

Mund

Seine feine Weinigkeit entsteht durch die lange Reifung: Mindestens 30 Monate im Keller. Das volle und kraftvolle Mundgefühl setzt sich in perfekter Harmonie mit der Nase fort.

Champagne Dom Caudron Cornalyne

Meunier kombiniert mit Eichenfass, 100% Meunier, 50% in Eichenfässern gelagert

Cornalyne ist ein echtes Juwel. Raffiniert, rassig, eine überraschende Ode an Meunier, die durch die 50%ige Reifung in Eichenfässern enthüllt wurde. Der Meunier-Geschmack ist frisch, delikat und komplex. Ursprünglich wurde Champagner immer in Fässern hergestellt, so dass Cornalyne zu seinen Wurzeln in der Weinherstellung im Marne Valley zurückgekehrt ist.

Beschreibung

Rebsorten

100% Meunier

Herstellung

Teilweise malolaktische Gärung

Ton-Kalkstein- und Ton-Sandsteinboden

Ernte: 2013 (90%), 2012 (5%), 2011 (4%), 2010 (1%)

Reifung: 43 Monate

Abfüllung: Juni 2014

Degorgierung: Januar 2018

Lagerfähigkeit: 5 Jahre

Dosage

9 g/l

Auge

Gelbgoldton mit zitronengelben Reflexen. Feine Perlage, relativ fließende Oberfläche mit seidigem Aussehen.

Nase

Intensiv und frontal in der Nase, mit Noten von Apfel Tatin, Rhabarber, kandierter Zitrone, Baiser und frischer Butter. Nach dem Verwirbeln des Glases enthüllt der Champagner Noten von Marzipan, Kreuzkümmel und Zimt. Nach längerem Lüften kommen kandierte Orangenschalen, Pistazien, Mandarinen, Linden, Sauerkirschen und Bergamotten hinzu. Weitere wenige Minuten Geduld werden mit Düften von Sechuanpfeffer, Estragon, getrocknetem blonden Tabak, Kaffeeröstung und Wurzelgemüse (Ingwer, Pastinak) belohnt.

Mund

Geschmeidig am Gaumen mit cremiger, glatter Sprudelung. Im Champagner werden dichte, saftige Früchte freigesetzt, die an Aprikose, Mandarine und Mirabelle erinnern. Der Säuregehalt sorgt für ein ausgewogenes Gleichgewicht und die Vinifikation im Eichenfass verleiht ein Gefühl von Fülle und Zusammenhalt. Das schlanke Finish bewahrt die Frische von Kochsalzlösung und Jod, mit einem taktilen Gefühl von feinkörniger, weicher und schmackhafter Trockensubstanz.

Awards

Concours Général Agricole de Paris 2017: Gold Medal

Wine Enthusiast: 91/100

Vinum: 17,5/20

Decanter: 92/100

Guia Melendo del Champagne (Spain): 94/100

Passend zum Champagner bereite ich “White Tiger Garnelen” von Kreutzers mit Gemüse-Couscous zu. Die Farm von der die Garnelen stammen, haben Ihren Fokus auf Qualität statt auf maximalen Gewinn gelegt: Ihre White Tiger Garnelen wachsen unter besten Bedingungen heran, denn von der Wasser- und Futterqualität bis hin zum Sauerstoffgehalt und Tiefe der Becken ist alles perfekt auf das Wohl der Krustentiere abgestimmt.

Die Garnelen am Rücken leicht einschneiden und mit einer Messerspitze den Darm anheben und herausziehen. Anschließend gut waschen und mit einem Tuch abtupfen. Nun können die Garnelen in die Pfanne. Als Beilage habe ich mich für einen Couscous mit Möhren, Zucchini und Brokkoli entschieden. Eine stimmige Kombination.

Hmmm! Schmackofatzo

http://www.champagner-club.de

http://www.kreutzers.eu

*WERBUNG / ANZEIGE

Hmmm... das dürfe auch gefallen!