Chapeau la Vache

Heute möchte ich Euch das “Chapeau la Vache” in Bremen vorstellen!

Das „Chapaeu La Vache“ befindet sich in der Hollerallee 77, neben dem Bremer Standesamt und der Villa Rocholl.

Die Villa, aus dem Jahre 1901, wurde aufwendig renoviert und steht nun im vollen Glanz da. Im schönen Entrée fallen Schwarzweißfotografien von “behüteten” Kühen auf. Dieses Holstein-Rind wurde vom bekannten Modefotografen Jean-Baptiste Mondino abgelichtet. Hier leitet sich übrigens auch der Name des Hauses ab.

Die gemütliche Bar wird geleitet von Claude Ngnoubamdjum und Sophie Mazanec. Ab 18.00 Uhr wird hier zum Aperitif, raffinierten Cocktails und kleinen Speisen eingeladen.

Übrigens gibt es hier eine tolle Auswahl an “Charles Heidsieck” Champagner 😉

Das Chapeau la Vache orientiert sich am legeren Stil der französischen Brasserien. Frische, produktorientierte Küche, gepaart mit exzellentem Service in lockerer Atmosphäre.

Stilvoll und zwanglos präsentieren sich auch die Gasträume des Chapeau la Vache. Hier fühlt man sich wirklich wohl.

Jens Kommerau, ehemaliger Betreiber des Kaffee Worpswede, hat hier sein neues Restaurant eröffnet.

Im Dachgeschoss erstreckt sich über 150 qm das stilvolle “Le Loft au Chapeau la Vache“.

Das “Le Loft” ist ein kleines Juwel, das Exklusivität, Eleganz, Behaglichkeit und Funktionalität mit viel Liebe zum Detail vereint.

Ob Workshop, Meeting, Empfang oder außergewöhnliche Feier von 6 bis 50 Personen: das Le Loft bietet den passenden Rahmen und das perfekte Ambiente.

HMMM! SCHMACKOFATZO

https://chapeau-la-vache.de

* WERBUNG / ANZEIGE

Hmmm... das dürfe auch gefallen!