Schmackofatzo “Brenn & Butterstempel”

Auf der Suche nach einem Brenn-Stempel bin ich bei meiner Recherche im Netz bei Industrie-Gravuren fündig geworden. 1979 wurde das Unternehmen von Jürgen Krüger in Korntal-Münchingen gegründet. Zum Aufgabenfeld gehören künstlerische und technische CNC- und Laser-Gravuren jeglicher Art für die gesamte Metall-, Kunststoff-, Papier-, Holz und Lederindustrie.

Hier ein gibt es ein “Zeitraffer-Video” der Fräsung!

Ich hatte mir einen Brenn-Stempel gewünscht, um Produkte dauerhaft zu kennzeichnen. Jetzt kann ich Produkte aus Holz, Leder, Kunststoff, Pappe, Kork und Hartgummi schnell und einfach mit “Schmackofatzo” beschriften 🙂

Bei meinem Brennstempel handelt es sich um einen Brennstempel ALK 6 (IGBS-063) mit einer Brennleistung von 400 Watt. Die Brennplattengröße misst im Durchmesser 60mm.

Die Brandstempel können teilweise auch mit auswechselbaren Brennplatten selbst bestückt werden.

Der robuste Griff aus Holz liegt gut in der Hand.

Damit es zu keinem Kabelbruch kommt, befindet sich zum Schutz eine weitere Ummantelung direkt am Griffende.

Nach nur wenigen Minuten ist der Stempel aufgeheizt und einsetzbar. Vor dem Erstgebraucht brennt sich der Stempel etwas ein, daher ist eine leichte Qualmbildung normal.

Wenn der Brandstempel heiß genug ist (ich habe es 4 Minuten aufwärmen lassen) drückt man das Brenneisen leicht auf die gewünschte Oberfläche. Diese Art von Stempel funktioniert, wie schon bereits erwähnt, auf Holz, Leder, Kunststoff, Pappe, Kork und Hartgummi. Ich habe ein wenig auf verschiedenen Holzoberfläche geübt. Nun weiß ich ungefähr, wie fest und lange ich das Eisen andrücken muss. Bei meinem Logo dauert es ca. 2 Sekunden. Das Ergebnis auf Holz kann sich doch prima sehen lassen oder?

Ich kannte es bisher nur aus den guten Hotels und Restaurants dieser Welt. Den “Butterstempel“. Neben dem Brenn-Stempel wollte ich natürlich auch solch einen haben. 😉

Dieser Butterstempel ist, wie auch der Brennstempel, sehr präzise cnc-fräsgraviert.

Dieser Stempel ermöglicht das Eindrücken in Werkstückoberflächen aus Ton, Seife, Lehm, Zement, Beton, Butter, Gebäck oder Backwaren und weiteren weichen Knetmassen.

Ich habe es bisher auf Butter und Käse ausprobiert. Ein toller Hingucker wie ich finde! Da mein Logo sehr filigran ist, musste ich das Eindrücken auf Butter ein wenig ausprobieren. Am Einfachsten geht es, wenn die Butter gefroren ist.

Die Brenn- und Butterstempel sind sehr präzise und hochwertig verarbeitet. Ich freue mich schon viele weitere Produkte zu signieren 😉

Hmmm! Schmackofatzo

http://www.industrie-gravuren.de

* WERBUNG / ANZEIGE

Hmmm... das dürfe auch gefallen!