DXO ONE

Wer kennt es nicht, man ist unterwegs und möchte nicht immer eine große Kamera mitschleppen. Ich habe eine kleine und leichte Alternative gefunden. Die DXO ONE.

Technische Infos: 1″ Sensor, 20,2 Megapixel, f/ 1.8 Lichtstärke, RAW oder JPG

Hier findet Ihr eine Übersicht der iPhone Modelle die mit der DXO ONE kooperieren.

Auf der Rückseite der Kamera findet man eine kleine Klappe die man öffnen kann. Hier findet man Platz für eine Micro SD (vom Hersteller ist bereits ein 8GB Karte dabei), die USB Schnittstelle und den Reset Knopf.

Auf dem Stecker für den Anschluss an das iPhone befindet sich noch eine kleine Schutzhülle die man entfernen muss.

Jetzt muss man die App von DXO ONE aus dem Appstore laden-/öffnen und die Kamera anschließen. Den Linsenschutz schiebt man nach unten, um die DXO ONE zu starten. “Fertig”

Über die App hat man nun Zugriff auf die Kamera und kann hier z.B die “Copyright-Info” eingeben, die in den Metadaten der Fotos eingebunden wird.

Das Menü ist übersichtlich und einfach gestaltet. Einstellungen wie zur Bildqualität, den ISO-Werten oder der Belichtungszeit findet man schnell.

Scrollt man ein wenig nach unten erscheinen weitere Einstellungen. Auch kann man sich bei der DXO ONE zwischen JPG und RAW entscheiden.

Möchte man nun auf einen bestimmten Punkt scharf stellen, tippt man einfach auf die gewünschte Stelle des Displays. Wischt man mit dem Finger von oben nach unten, erscheint ein Raster und die aktuellen Einstellungswerte. Links kann man sich zwischen Foto oder Filmaufnahmen entscheiden und hat Zugriff auf die Mediathek. Möchte man ein Objekt etwas näher heranzoomen, macht man dies einfach mit zwei Fingern und holt sich das gewünschte Objekt einfach etwas näher.

Hier ein Beispiel einer “Nahaufnahme” mit der DXO ONE.

Dies ist eine Aufnahme ohne optischen Zoom.

Hier eine Aufnahme mit “vollem” optischen Zoom. Ich finde das kann sich doch sehen lassen.

Die Bilder wurden  als JPG aufgenommen und haben eine Bildgröße von 5406 x 3604.

Um den Anschluss in der Kamera verschwinden zu lassen, drückt man den Verschluss der Linse leicht nach unten. Somit entriegelt man einen Mechanismus, um den Stecker nach Innen zu klappen.

Möchte man die Kamera ohne das iPhone nutzen ist dies auch möglich. Anstelle eines bunten Displays werden hier jedoch nur Kontrastpunkte angezeigt. Schließt man die Kamera dann wieder an das Handy an, kann man sich die Fotos in der Mediathek anschauen. Ich bin von der Bildqualität und der einfachen Handhabung überzeugt und bin froh diese kleine Kamera für mich entdeckt zu haben. Bisher hatte ich immer meine Vollformat-Kamera unterwegs mit, würde diese jedoch nun auch mal zu Hause lassen. So kann man sie als Alternative zur Kompaktkamera betrachten.

DXO ONE

http://www.dxo.com

Hmmm! Schmackofatzo

*Sponsored Post

Hmmm... das dürfe auch gefallen!