Feuerring – Teil I

Ich habe mich auf den Weg in die Schweiz zur Firma “Feuerring” gemacht. Feierlich wurde das neue Atelier eröffnet.

Andreas Reichlin und Beate Hoyer haben es geschafft, Stahl neu zu denken. Das neue Atelier ist keineswegs kühl, sondern wirkt in Kombination mit Holz und der offenen Architektur harmonisch in die Umgebung integriert.

Schaut man sich in der Umgebung um, kann man sich wunderbar vorstellen wie gemütlich es ist, um einen Feuerring zu sitzen und die Blicke in die Ferne und über das Feuer schweifen zu lassen. In genau dieser Umgebung liegt der Ursprung des Künstlers.


Die Philosophie: “Mit dem Feuerring wird ein Stück Lebensphilosophie weitergegeben, bei dem Geselligkeit und Genuss im Vordergrund stehen.”

Das Wesentliche ist für Andreas die Form und die Einfachheit, jedoch immer in völliger Perfektion der Verarbeitung.

Das neue Atelier scheint auf den ersten Blick kühl. Bei einem genauen Hinschauen überzeugt das Material vom Gegenteil. Die Durchbrochenen Linien, die es luftig und leicht erscheinen lassen, treffen auf geschwärzte Holzplanken an den Wänden.

Klare Formen werden durch Rost optisch durchbrochen und gewärmt. Es entsteht ein wunderbares Raumgefühl.

Das Portfolio des Feuerrings umfasst inzwischen über 15 verschiedene Formen. Mit dem Feuerring ist ein wunderschönes Objekt entstanden auf welchem man hervorragend grillen kann.

Inzwischen hat Andreas das ausgefeilte und patentierte Know-how der Herstellung der Feuerringe weitergegeben, um sich wieder mehr seiner Leidenschaft – der Bildhauerei – widmen zu können. Ich habe mir die aufwendige Produktion des Feuerrings anschauen dürfen.

Mit der Firma Isenschmid hat der Feuerring qualifizierte Fachleute und Partner gefunden, welche die hohen Qualitätsstandards umsetzen.

Hier wird gerade die Außenhülle in vielen Arbeitsschritten geglättet.

Nach diesem Arbeitsschritt erhält der Feuerring sein Finish. Der schmückende Rost entsteht ganz von alleine.

Jetzt kann der Feuerring verpackt und ausgeliefert werden. Entstanden ist eine wunderschöne Feuer-Skulptur die nicht nur ein Blickfang und Wärmespender, sondern auch ein toller Grill ist.

Sicherlich möchtet Ihr den Feuerring auch in Action sehen! In einem weiteren Beitrag wird der Feuerring von Natur-Koch Stefan Wiesner verzaubert. Ich kann nur sagen: Es wird Hmmm Schmackofatzo!

Hmmm! Schmackofatzo

http://www.feuerring.ch

* WERBUNG / ANZEIGE

Hmmm... das dürfe auch gefallen!