Der Gentleman unter den Bloggern

CHEF DE CUISINE – INTERGAST No9

DER GENTLEMAN UNTER DEN BLOGGERN

ER IST SMART, ER LIEBT FOOD UND ER LEBT DIE FOTOGRAFIE. STEPHAN RAUH ALIAS „SCHMACKOFATZO“ IST EINER DER BELIEB-TESTEN FOOD & LIFESTYLE BLOGGER DES LANDE

 

WAS UNTERSCHEIDET DEINEN BLOG VON ANDEREN?

Seit 2001 bin ich selbstständig im Bereich Foto und Film. Daher liegt mein Fokusbei meinen Blog-Beiträgen verstärkt auf dem Augenfutter – den Fotos! Man findet auf meinem Blog weniger Texte als auf anderen Seiten, weil ich meine Bilder sprechen lassen möchte. Mit Instagram habe ich ursprünglich begonnen, weil ich eine Plattform gesucht habe, meine Fotos mehr Menschen zu zeigen. Damals hätte ich nie gedacht, dass aus all dem einmal Schmackofatzo entsteht.

 

DU KOMMST VIEL RUM, WIE MAN AUF DEINEM BLOG SIEHT. IST DER BLOG DEIN DAILY BUSINESS?

Ja, es ist toll, dass ich für meine Produkttests immer wieder auf Reisen gehen darf und somit nicht nur die Produkte an sich, sondern auch deren Herstellung beobachten kann. Das macht es für mich und meine Leser noch authentischer. Zudemkann man mich häufig auf Messen antreffen, wo ich immer auf der Suche nachtollen, innovativen Produkten bin, die zu mir und meinem Blog passen. Seit über drei Jahren ist www.schmackofatzo.de jetzt mein Daily Business.

 

SIEHT MAN SICH DIE THEMEN AUF DEINEM BLOG AN, IST DIE MI-SCHUNG SEHR INTERESSANT. WIE KOMMT ES, DASS MAN AUTOS, POR-ZELLAN, FOOD UND DEKO ALS MANN MITEINANDER KOMBINIERT?

Ich versuche die Bereiche Food und Lifestyle authentisch zu kombinieren. Diese Kombination macht es ohnehin schon spannend. Autos gehören zu meinen Leidenschaften und ich freue mich immer sehr, sie testen und ausfahren zu dürfen. Hin und wieder hole ich dann Freunde und Bekannte zu einer Spritztour ab.

 

BLEIBEN WIR BEI LUXUS: WELCHE DREI DINGE WÜRDEST DU MIT AUF EINE EINSAME INSEL NEHMEN?

Auf eine Insel würde ich ein gutes Messer, meinen Hund und ein Handy mitnehmen. Das Handy, da ich den Kontakt zu anderen Menschen schnell vermissen würde.

 

ALS MANN IN DER FOODWELT BEKOMMT MAN SICHER HÄUFIG AUCH INTERESSANTE POST. WAS WAR DAS UNGEWÖHNLICHSTE ANGEBOT, DAS MAN DIR BIS DATO GEMACHT HAT?

Ungewöhnliche Angebote habe ich bisher nicht bekommen. Zum Glück!? Aber vor Kurzem habe ich einen sehr netten persönlichen Brief von Johann Lafer erhalten, worüber ich mich sehr gefreut habe.

 

KOMMEN WIR ZUM THEMA DIESER AUSGABE: KAFFEE. BIST DU EIN LEIDENSCHAFTLICHER KAFFEETRINKER?

Oh ja! Zum Frühstück gibt es bereits die erste Tasse Cappuccino und am Nachmittag dann gerne noch eine – am liebsten mit einem Stück Käsekuchen.

 

WAS IST DEINER MEINUNG NACH DAS GEHEIMNIS EINES GUTEN KAFFEES?

Ich achte beim Kauf der Bohnen immer darauf, dass sie schonend bei niedrigen Temperaturen geröstet wurden. Der Kaffee darf nicht zu heiß sein und sollte am besten ein nussig-schokoladiges Aroma aufweisen. Für den richtigen Kaffeegenuss ist für mich aber auch die Tasse entscheidend.

 

SIEHST DU AKTUELLE TRENDS IN DER SPEZIALITÄTENKAFFEE-BRANCHE?

Cold Brew ist schon seit einiger Zeit auf dem Vormarsch. Ich selbst freue mich aber immer über den „traditionellen“ Kaffee oder Cappuccino.

 

ZU GUTER LETZT, WAS IST DAS VERMUTLICHE GEHEIMNIS DES ERFOLGS DER KLEINEN RÖSTEREIEN UND BARISTA-LÄDEN, DIE IMMER MEHR ZULAUF BEKOMMEN?

Ich finde es toll, dass das Röst- und Baristahandwerk erlebbar gemacht wird. Alleine schon der Geruch von frisch geröstetem Kaffee, das leichte Zischen bei der Zubereitung und das Mahlen der Bohnen. Man macht es sich auf einer Bank gemütlich, lässt die Blicke schweifen und genießt in Ruhe einen gut zubereite- ten Kaffee. Hmmm! Schmackofatzo!

Quelle: Intergast.de

Hmmm... das dürfe auch gefallen!