N.O! K.O – GEH AUF NUMMER SICHER!

Seit mehreren Monaten läuft diese Kampagne gegen K.O.-Tropfen

Am 11.11.2018 wurde Alexandra Roth (Gründerin dieser Kampagne) selber Opfer von K.O.-Tropfen. Ein Abend, den sie, obwohl sie sich kaum an ihn erinnern kann, so schnell nicht vergessen wird. Glück im Unglück, denn sie hatte ihren besten Freund dabei, der sie vor Schlimmerem bewahrt hat und dennoch bleibt ein Schock, dass so etwas passiert in einer eher beschaulichen Stadt wie Bonn. Dabei steht die Stadt am Rhein stellvertretend für jede andere, in der dies hätte passieren können und immer wieder passiert. Je mehr Personen Alexandra Roth davon berichtete, desto mehr hörte sie, wie vielen anderen so etwas auch schon widerfahren war. Das Problem besteht 365 Tage im Jahr und kann jeden betreffen.

Die Verabreichung der K.O.-Tropfen an sich ist schon eine Straftat. Und sie wird meistens mit der Absicht eines sexuellen Übergriffs begangen. Körperliche Schäden bis zum Atemstillstand werden dabei von den Tätern billigend in Kauf genommen. Um auf diese besonders für Frauen und Mädchen, aber auch für Männer – gefährliche Situation aufmerksam zu machen und so viele Leute wie möglich aufzuklären und zu schützen, hat Alexandra die Kampagne NO!K.O. ins Leben gerufen. Mit der Fotokampagne in den Social Media Kanälen wird aufmerksam gemacht.

Es wurden bis jetzt 10.000 Silikonarmbänder produziert, die zeigen sollen: „Ich bin aufgeklärt!“ Mit ihnen kann man zeigen: Nicht mit mir!

Darüber hinaus wurden Bierdeckel gedruckt, die das Logo und Tipps tragen, wie man sich schützen kann. Es gibt Aufklärungsmaterial, Pins, T-Shirts und Kappen. Sämtliche Einnahmen werden dem Weißen Ring gespendet. K.O.-Tropfen können Leben zerstören. Das Thema ist zu wichtig, um die Augen davor zu verschließen. Es gilt, so gut wie es geht darüber aufzuklären und die Menschen in Aachen, Bonn und gerne noch weit über die Grenzen hinaus vor solchen kriminellen Angriffen zu schützen.

Macht mit! Seid ein Teil davon!
Mehr Infos findet Ihr unter www.no-ko.eu

Hmmm! Schmackofatzo

* WERBUNG / ANZEIGE

Hmmm... das dürfe auch gefallen!